Protokoll der Sitzung vom 15.02.2021

Online-Treffen via Skype
9 Teilnehmer, einige entschuldigt
  1. Aktuelles:
    • Am 2.3.21 treffen sich wieder online die Vertreter der Initiativen zur Begleitung der Planungen zum Brenner-Nord-Zulauf. Achim Dallmann wird daran teilnehmen.
    • Das Thema Anschaffung von Lastenfahrrädern wird diskutiert. Die Förderung von Anschaffungen dazu sind beschlossen und im Förderprogramm der Gemeinde veröffentlicht. Die Mietbereitstellung wird in den Details (Standorte, Verantwortung, Buchungstechnik, Gebühren etc) noch zu klären sein. Tobias Aschwer in der Gemeinde ist Ansprechpartner. Der Vorschlag, eines der Fahrzeuge im "Käfig" in Baldham zu stationieren, wird weitergegeben.
  2. Zu unseren Stellungnahmen zur Unterführung Möschenfelder Straße und zur Umgestaltungsplanung Joh.-Seb.-Bach-Str. gibt es derzeit weiterhin keine Rückmeldungen.
  3. Zum Thema Weiterentwicklung Mobilitätskonzept Baldham Nord/Bebauungsplan Gluckstraße/Gymnasium gibt es weitere Diskussionen. Wieder wird heftig diskutiert die Thematik Auflösung der Einbahnstraßenregelung in der Joh.-Strauß-Str. Einig ist der Arbeitskreis, das die aktuelle Gestaltung geändert werden muss. Mails der Schülermitveraltung  und des Elternbeirats bestätigen die fehlende Einbeziehung in die Diskussion. Sepp Mittermeier wird dazu über die Verwaltung als Referent für Mobilität agieren. Der pädagogische Ansatz - die Jugend von umweltbewussterem Verhalten bei der Mobilität wird nochmal hervorgehoben. Neu in die Diskussion wird der Vorschlag nach temporären Reglementierungen für den individuellen motorisierten Verkehr im Schulbereich aufgeworfen. Weitere Schritte werden nach den Vorschlägen des Beratungsbüros vom Arbeitskreis vorgenommen. Nächstes Treffen der Aktion Kaulen wird am 4.3. stattfinden. Achim Dallmann ist dazu eingeladen und wird berichten.
  4. (Neu aufgenommener TOP) Sepp Mittermeier skizziert die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen zur Gestaltung des ÖPNV-Bussystems in der Gemeinde. Kernpunkte sind die Linienveränderungen zum Fahrplanwechsel 2021 und die noch zu entwickelnde Änderung ab 2022/23. Details sind seiner Präsentation zu entnehmen, die intern bei uns bereitgestellt wird. Fragen und Diskussion schließen sich an und verdeutlichen die Notwendigkeit, den Einbahnstraßenverkehr für die Buslinien in der Joh.-Strauß-Str aufzulösen. Achim Dallmann hat eine Notvariante bei Ablehnung der Einbahnstraßen-Auflösung vorgestellt, die dann zu diskutieren ist.
  5. Zur Öffentlichkeitsarbeit des AK hat Dallmann einen weiteren Artikel für das LEVA vorgestellt. Es wird diskutiert, als einen der nächsten Artikel mit anderer Thematik als Fahrradverkehr einzubringen, um die breitere Zielstellung des Arbeitskreises zu dokumenteren. ÖPNV. "Elterntaxis" und Bahnlärm werden als Stichpunkte genannt. Achim Dallmann, Maria Bley, Claus Ortner und Jochen Hoepner sind das Team, das die LEVA-Artikel steuern und produzieren.
  6. Sonstiges:
    • Achim Dallmann hat Differenzen von Radwegekarten (ADFC, Landkreis) und der Beschilderung in Vaterstetten entdeckt und in die Diskussion zur Korrektur eingebracht. Jochen Hoepner wird das Thema auch bei beim Touristikarbeitskreis im Landkreis einbringen. Beim Runden Tisch Radverkehr des Landkreises soll dies auch über die Gemeindeverwaltung eingebracht werden. Die Diskussion der möglichen Lösungen ist für den Arbeitskreis nicht abgeschlossen.
    • Sepp Mittermeier berichtet von einem neuen Störfall für den Radverkehr. Die Möglichkeit vom Radweg nördlich der Autobahn beim Anschluss Parsdorf Richtung Grub nach Osten Richtung Angelbrechting auf einem Feldweg abzubiegen ist durch Bau einer Leitplanke im Zuge der Gewerbegebietsentwicklung nicht mehr möglich. Er wird im Bauamt darauf hinweisen.

Für die nächste Sitzung ist wieder ein Online-Treffen wahrscheinlich. Termin 15.03.21 19.30 Uhr. Themenvorschläge: Reaktionen auf unsere Stellungnahmen - Folgeaktionen, Mobilitätsuntersuchung Bereich Gymnasium

Jo Neunert