Protokoll der Sitzung vom 9.12.19

im Wasserhaus, Brunnenstraße, Baldham
8 Teilnehmer
  1. Aktuelles:
    • Das Thema Umgestaltung Joh.-Strauß-Str. ist im letzten Gemeinderat nicht behandelt worden und es gab keinen Straßenverkehrsausschuss. Der Leiter des Amtes Manfred Weber ist seit einiger Zeit krank. Daher gibt es auch keine neuen Pläne.
    • Vom Seniorenbeirat und vom Förderverein Senioren Vaterstetten e.V. (Fahrdienstanbieter) wird eine Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandidaten wohl auch in Zusammenarbeit mit der vhs für den 25.1.20 geplant. Unsere Anliegen sollten dort mit eingebracht werden.
    • Unser Auftritt in der Öffentlichkeit wird diskutiert. Insbesondere im Internet (soziale Medien) und bei den Werbezeitungen können wir uns verstärken.
  2. Die Eröffnung der Fahrradstraße Beethoven-/Finkenstr. wird diskutiert. Trotz unklarer Einladung waren wir gut vertreten und konnten der Presse, den Gemeinderäten und dem Bürgermeister unsere Meinung dazu mitteilen. Die Barriere wurde erst nach dem Termin abgebaut und umgestaltet. Auch in Google Maps ist die Situation nicht korrekt dargestellt. Auf die unzureichende Beschilderung wegen der Baustelle in der Finkenstraße wurde hingewiesen (mittlerweile ist dies korrigiert). Wie unser Konzept weiterverfolgt wird, blieb offen.
  3. Entwürfe für "Wahlprüfsteine" werden diskutiert und beschlossen. (Endgültige Fassung nach Rundmail jetzt im Ordner Themen). Sie sollen Anfang Januar an die Kandidaten und der Presse verteilt werden. Bis Ende Januar erwarten wir die Rückläufe, um sie dann bis Mitte Februar zu veröffentlichen. Damit haben auch Briefwähler die Möglichkeit, sich noch zu informieren.
  4. Sonstiges:
    • Zum Thema Bürgerpark Joh.-Seb.-Bach-Str. gibt es erste Entwürfe, die wir im Zusammenhang mit unseren Vorschlägen zum entsprechenden Rad-/Fußweg diskutieren werden. Die Pläne dazu sollen besorgt werden.
    • Es wird vorgeschlagen, in der nächsten Sitzung Herrn Dallmann zum Sprecher des Arbeitskreises zu wählen.
    • Die Umbenennung des Arbeitskreises soll ebenfalls in der nächsten Sitzung beschlossen werden. 4 Teilnehmer sprechen sich für "Arbeitskreis Mobilitätswende" aus. 2 Teilnehmer sind noch unentschlossen.
    • Bei der Frage nach Einbahnstraßenlösungen für Verkehrsprobleme wird die Haltung des Arbeitskreises bekräftigt. Sie fördern schnelleren und damit gefährlicheren motorisierten Verkehr mit längeren Wegen und damit größeren Umweltbelastungen. Deshalb besser keine Einbahnstraßenlösungen.

Die nächste Sitzung findet am 20.01.2020 um 19.30 Uhr im Alten Wasserhaus statt. Themenvorschläge: Sprecher- und Namenswahl, Umgestaltung Joh.-Strauß-Str., Bürgerpark Joh.-Seb.-Bach-Str.

Jo Neunert